fbpx

Eltern können ihren Teenagern helfen, mit Gruppenzwang umzugehen (aktualisiert)

Peer Pressure

Gruppenzwang betrifft Teenager und Kleinkinder in vielerlei Hinsicht. Eltern können eine wichtige Rolle dabei spielen, Teenagern dabei zu helfen, sie zu überwinden. Zuerst sollten wir die Eltern verstehen lassen, was Gruppenzwang ist. Dann entwickeln wir Strategien und Leitlinien für den Umgang damit. Gruppenzwang entsteht, wenn jemand versucht, Sie ohne Ihren Willen zu beeinflussen. Eine Person, die Ihr Kind kontrolliert, kann ein Freund oder ein Familienmitglied sein. Außerdem könnte er ein Klassenkamerad sein, der Ihr Kind dazu zwingt, zu tun, was es will, anstatt Ihren Wunsch zu bevorzugen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Gruppenzwang aktiv und feindselig sein kann. Positiver Gruppendruck hilft der Zielperson, mit einer gegebenen Situation umzugehen. Wenn Teenager in die Schule kommen, sind sie oft Gruppenzwang ausgesetzt. Es macht sie selbstbewusst und mutig genug, um mit solchen Problemen umzugehen. Gezielter Druck ist richtig. Aber ein negatives führt zu verschiedenen komplexen Situationen. Ebenso kann sich das Kind allein fühlen und es vermeiden, aufs College zu gehen. ODER sie vermeiden es, in Treffen mit Freunden zu sein.

Was genau ist Gruppenzwang?

Wenn die Klassenkameraden, Freunde und eine Gruppe Ihrer Kinder versuchen, Ihr Kind zu beeinflussen und es dazu zu bringen, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu verhalten, nennt man das Gruppenzwang. Gruppenzwang kann positiv oder negativ sein. Ihr Kind mag seine Altersgenossen und möchte sich anpassen, aber manchmal möchte Ihr Kind sich zurückziehen. Aber der Druck der Gleichaltrigen lässt Ihr Kind nicht davonlaufen.

Es könnte Ihr Kind in einen Mobber verwandeln, Abenteuer erleben und in Schwierigkeiten geraten. Eltern müssen also schnell handeln, um ihren Kindern beizubringen, dem Gruppenzwang „Nein“ zu sagen. Angenommen, Ihre Kinder können nicht weggehen, dann können Eltern das Ding in die Hand nehmen. Bevor sie die Dinge mit a unter Kontrolle bringen elterliche Spionage- und Kontroll-App, müssen sie über Folgendes Bescheid wissen.

Kennen Sie sich mit Arten von Gruppenzwang aus, bevor Sie die Spionage-App für Eltern verwenden?

Einige gängige Arten von Gruppenzwang sind wie folgt. Alle Eltern müssen es wissen, bevor sie die Elternüberwachungs-App verwenden.

  1. Teenager könnten gezwungen werden, Drogen, Alkohol und andere schädliche Gewohnheiten auszuprobieren.
  2. Zwingen Sie die Kinder, zum Spaß Sex mit Freunden oder anderen Menschen zu haben
  3. Jugendliche dazu zu bringen, soziale Medien zu nutzen und geschlechtsspezifische Personen mit gefälschten Konten zu manipulieren
  4. Fahren des Kindes für illegale Handlungen wie Diebstahl oder andere Verbrechen
  5. Üben Sie Druck aus, ein bestimmtes Kleid anzuziehen oder den Kindern zu befehlen, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu kleiden.
  6. Befehl, keine Freunde zu finden oder sich einer bestimmten Person zu nähern

Eine der modernen Arten von Gruppenzwang, die jeder in den sozialen Medien erleben kann. Anonyme Benutzer versuchen, Junioren oder Teenager zu schikanieren. Einige Social-Media-Plattformen bieten der Öffentlichkeit Zugang zu Unterhaltung und Spaß. Aber die Armen der Teenager wirken, wenn sie dorthin gehen. Ihr Leben wurde beeinflusst und darauf ausgerichtet, sich auf bestimmte Weise zu verhalten. Es ist eine der gefährlichsten Arten von Gruppenzwang. Es frisst die Selbstachtung des Kindes auf. Sie werden geistig gelähmt und haben kein Vertrauen in das Leben. Eltern sollten also eine Lösung haben, wie z. B. elterliche Spionage-Apps, um ihre Kinder im wirklichen Leben und online im Auge zu behalten.

Welche Tipps sollten Eltern Kindern beibringen, um mit Gruppenzwang umzugehen?

Eltern können herausfinden, wie sie ihren Teenagern am besten helfen können, den Gruppenzwang zu überwinden. Wir haben Richtlinien aufgelistet, die hilfreich wären, um den Zweck zu erfüllen. Vor der Verwendung des Spionage-App für die Kindersicherung, Dinge beibringen, um mit Gruppenzwang umzugehen.

Umgang mit Peer-Druck

Eltern können herausfinden, wie sie ihren Teenagern am besten helfen können, den Gruppenzwang zu überwinden. Wir haben Richtlinien aufgelistet, die hilfreich wären, um den Zweck zu erfüllen. Bevor Sie die Spionage-App für die Kindersicherung verwenden, lernen Sie, mit Gruppenzwang umzugehen.

Reagieren Sie auf Ihre Kollegen und folgen Sie deren Forderungen

Während Sie auf Fragen und Diskussionen von Kollegen antworten, wird Ihre Antwort ermutigen oder entmutigen. Daher sollten Teenager ihre Probleme so höflich wie möglich ablegen. Wenn sie dich zu etwas Falschem zwingen, sage ein großes NEIN, anstatt zu lachen oder zu scherzen. Es wird eine gute Botschaft gegen ihre lächerlichen Forderungen vermitteln. Auf der einen Seite nimmt es den Druck und auf der anderen Seite entmutigt es die Kräfte, es nicht noch einmal zu versuchen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit Gleichaltrigen abhängen

Die meisten Kinder gehen mit ihren Freunden und Gleichaltrigen zu Treffpunkten. Diese Situation führt oft zu Gruppenzwang. Der beste Weg, all diese Dinge zu vermeiden, besteht darin, den Kontakt mit den Menschen zu vermeiden, die Sie unter Druck setzen. Wenn Sie auf einer Reise oder Party sind, verhalten Sie sich vernünftig. Geben Sie niemals jemandem die Chance, den Finger auf Ihre Persönlichkeit, Ihre Worte und Ihre Kleidung zu heben. Versuche, mit den Freunden zusammen zu sein, die dich in schweren Zeiten ermutigen und dir beistehen. Die Gesellschaft der Teenager sollte in Fällen, in denen sie Gruppenzwang ausgesetzt sind, mit Bedacht ausgewählt werden.

Steigern Sie Ihr Selbstvertrauen unter Gleichaltrigen und seien Sie kein Verlierer

Einige Faktoren helfen dabei, das Selbstvertrauen eines Kindes zu stärken. Treffen Sie immer Ihre unabhängigen Entscheidungen und lassen Sie andere Ihre Entscheidungen nicht beeinflussen. Nach dieser Phase:

  • Versuchen Sie, die Dinge zu tun, die Sie begeistern, und machen Sie stolz auf das, was Sie getan haben.
  • Grenzen Sie Ihre Grenzen ein und lassen Sie nur anständige Menschen in Ihr Leben.
  • Sortieren Sie die Kreise Ihrer Freunde und werfen Sie die nutzlosen Leute in den Papierkorb.

Besprechen Sie das Problem, wenn es außer Kontrolle gerät

Bringen Sie Ihren Teenagern bei, wenn der Gruppenzwang die Grenzen überschreitet, können sie das Problem mit ihren Eltern besprechen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Teenager immer Sie sind, also Sie. Sagen Sie Ihrem Kind, dass es neben seinen Eltern auch mit einem vertrauenswürdigen Erwachsenen sprechen kann. Sie können das Thema Gruppenzwang mit Lehrern, Beratern, älteren Brüdern, Schwestern und engen, vertrauten Freunden besprechen.

Bringen Sie Ihrem Teenager bei, wie man zu Gruppenzwang Nein sagt

Nein zu Gruppenzwang zu sagen, fällt vielen Teenagern manchmal sehr schwer. Also sollten Eltern ihre Kinder und Teenager anleiten, wie sie dem Gruppenzwang widersprechen können. Hier sind die folgenden Vorschläge, die Sie Ihren Kindern geben können, um Gruppenzwang abzulehnen.

  • Gehen Sie weg von Gleichaltrigen, die Sie bitten, etwas zu tun, das in Ihrer Komfortzone liegt
  • Schlagen Sie andere Aktivitäten Ihres Kollegen vor
  • Verbringe Zeit mit Freunden, die dich nicht in Schwierigkeiten bringen
  • Sagen Sie unverblümt Nein
  • Halten Sie körperlich Abstand zu Gleichaltrigen, die sich an risikofreudigen Aktivitäten beteiligen.
  • Halten Sie körperlichen Abstand zu Gleichaltrigen, die Mobber sind, und drängen Sie zur Risikobereitschaft.
  • Sagen Sie Nein zu Ihren Kollegen und sagen Sie ihnen, dass ich nicht an unethischen Aktivitäten interessiert bin.
  • Sagen Sie Danke und gehen Sie weg und sagen Sie, dass das nicht mein Ding ist.
  • Nein sagen; Meine Eltern würden davon erfahren.

Was sollten Eltern tun, um mit Gruppenzwang umzugehen, um ihre Kinder zu entlasten?

Angenommen, Ihre Kinder können nicht mehr mit Gruppenzwang umgehen, egal, was Sie Ihren Teenagern beigebracht haben. Es ist an der Zeit, mit dem Druck umzugehen, dem Ihre Kinder online oder offline ausgesetzt sind. Eltern können eine elterliche Überwachung ihrer Kinder durchführen, um zu erfahren, wie ihre Altersgenossen sie in den sozialen Medien, in der Schule und an anderen Orten unter Druck setzen. Hier sind die folgenden Dinge, die Eltern mit Elternsoftware tun können, um mit dem Gruppenzwang ihrer Kinder umzugehen:

Begrenzen Sie die Bildschirmzeit Ihrer Kinder

Eltern können ihre Kinder einschränken Bildschirmzeit jederzeit mit unserer Elternüberwachungs-App wie TheOneSpy. Damit können Eltern jede App blockieren, die sie für unangemessen halten, wie Facebook, Snapchat und andere. Sie können Apps von 1 bis 12 Stunden blockieren. Dadurch wird verhindert, dass Ihre Kinder SMS schreiben, chatten und Medien mit Gleichaltrigen teilen.

Bildschirmaufzeichnung

Eltern können Nehmen Sie Live-Handy-Bildschirme auf wenn Kinder mit Gleichaltrigen reden. Sie können Videos ihrer Chats und Nachrichten aufnehmen und im Dashboard speichern. Sie können sich die aufgezeichneten Videos ansehen und erfahren, wie Ihre Kinder von Gleichaltrigen dazu gedrängt werden, sich an einer riskanten Aktivität zu beteiligen.

Protokollierung von Tastenanschlägen

Eltern können Tastenanschläge erfassen und aufzeichnen ihrer Kinder auf Handys. Es informiert Eltern darüber, welche Websites sie besuchen und riskante Online-Spiele aufgrund von Gruppenzwang. Lesen Sie außerdem Chats und Nachrichten Ihrer Kinder, die sie an ihre Freunde gesendet haben. Sie erfassen auch Passwörter der sozialen Apps Ihrer Kinder, um alle ihre Online-Aktivitäten zu sehen.

Screenshots

Eltern können Screenshots aufnehmen von Kinderhandys als Beweis dafür, warum ihre Kinder gemeine Dinge tun, um ihre Altersgenossen zu begünstigen. Halten Sie Ihre Kinder davon ab, jemanden online zu schikanieren. Bringen Sie Ihren Kindern außerdem bei, indem Sie Screenshots machen, keine Körperschande zu sein.

Track-GPS-Position

Verfolgen Sie den Standort Ihrer Teenager, wenn Sie Zeit mit Gleichaltrigen außerhalb des Hauses verbringen. Legen Sie einen Geo-Zaun für fest Standortverfolgung in den Nachtclubs, Bars und Orten des Drogenmissbrauchs. Eltern erhalten sofortige Benachrichtigungen, wenn Teenager auf gefährliche Zonen zubewegen. Sie können den Live-Standort Ihrer Kinder auf Google Maps sehen.

Überwachen Sie Social-Media-Protokolle

Eltern können Chats, Nachrichten, geteilte Fotos, Videos usw. lesen VoIP-Anrufprotokolle auf beliebten Social-Messaging-Apps mit der Spionage-App TheOneSpy für Eltern. Eltern können die Aktivitätsprotokolle von Kindern sehen, die für die Online-Sicherheit von Kindern unangemessen sind.

Live Surround Hören

Eltern können die Mikrofone der Handys ihrer Kinder fernsteuern und sie mit dem TheOneSpy-Dashboard verbinden. Es wird Eltern lassen Hören Sie sich die Live-Umgebung an ihrer Kinder. Sie lernen, was Kinder tun und worüber ihre Altersgenossen sprechen.

Live-Kamera-Streaming

Live-Kamera-Streaming ermöglicht es Eltern, die Vorder- und Rückkamera von Kinderhandys mit dem elterlichen Spionage-Dashboard zu verbinden. Eltern können die Umgebung des Kindertelefons live streamen, und Sie können die Vorder- und Rückkamera wechseln. Sie können zuhören, die Umgebung beobachten und Gruppenzwang beobachten, während sie in Ihrem Büro oder Haus sitzen.

Fazit:

Installieren Sie TheOneSpy Elternüberwachungs-App auf den Handys Ihrer Kinder. Es wird Eltern ermöglichen, mit dem Gruppenzwang von Teenagern umzugehen, ohne immer bei ihren Kindern zu bleiben. Sie können die riskanten Online- und Offline-Aktivitäten sehen, anhören und überwachen, die Kinder aufgrund des Gruppenzwangs ausführen. Lass es uns gleich hier und jetzt tun. Worauf wartest du?

Mehr interessante Produkte:

Folgen Sie uns auf, um die neuesten Spionage- / Überwachungsnachrichten aus den USA und anderen Ländern zu erhalten Twitter wie wir auf Facebook und abonnieren Sie unsere Youtube Seite, die täglich aktualisiert wird.

Menü