Kinder überwachen: Wie viel ist zu viel

Überwachung-Kinder-theonespy

Kinder sind bei weitem der wichtigste Teil unseres Lebens. Unsere Liebe zu ihnen kennt keine Grenzen, die uns dann dazu bewegen, auf bestimmte Weise zu handeln, die unseren Kindern langfristig schaden oder unsere Beziehung zu ihnen ruinieren würden. Wenn es um die Sicherheit unserer Kinder geht, nehmen wir als Eltern gewöhnlich bestimmte Schritte vor, die für die meisten Menschen nicht ethisch sind, aber wir rechtfertigen unser Handeln, indem wir sagen: "Als Eltern können wir es schaffen". Aber das ist kaum der Fall. Tatsächlich sind sie unsere Kinder und für einen bestimmten Teil ihres Lebens müssen wir darauf achten und sie beschützen. Aber sie zu schmeicheln und ihre Dinge und Interessen zu sehr einzuschätzen, kann sich auch für ihre Persönlichkeit als schädlich erweisen. Deshalb haben wir einen Mindestschnüffelplan ausgearbeitet, um die elterliche Psychose in Schach zu halten.

Wo sie hingehen

Das Wissen über den physischen Standort Ihres Kindes ist eine Sache, aber als Elternteil sollten Sie wissen, wohin Ihr Kind auch online geht. Was Social Media-Sites er oder sie ist aktiv und was für Dinge er oder sie sucht und durchläuft. Halten Sie Ausschau nach unangemessenen Inhalten oder Kommentaren wie denen von Mobber oder Stalker. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Kind keine unangemessenen Bilder oder zu viele persönliche Informationen auf diesen Websites veröffentlicht.

Wen sie treffen

Es gibt auf jeden Fall ein gewisses Alter in der Aussage "Sie sind durch die Firma bekannt, die Sie behalten". Gerade wenn es um Kinder geht, können die Menschen, mit denen sie zusammenhängen, einen phänomenalen Effekt auf ihre Persönlichkeitsentwicklung haben. Das Handy Ihrer Kinder überwachen und Computer-Feed genug, um zu wissen, worüber sie im Allgemeinen sprechen und mit wem sie darüber reden. Alle neuen Namen sollten geprüft werden und haben keine Angst, mit Ihrem Kind offen über irgendwelche roten Flaggen zu sprechen, wenn Sie auf irgendwelche kommen.

Überprüfen und Überprüfen von Profileinstellungen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind die Datenschutzgrundsätze beachtet, die von Anfang an festgelegt wurden, insbesondere in Bezug auf das Internet und die sozialen Netzwerke. Jedes Kind irgendwann in seinem Leben möchte etwas Schelmisches ausprobieren, und obwohl es eine Lernerfahrung sein kann, sollten wir als Eltern sicherstellen, dass diese Lernerfahrung nicht zu einem permanenten Alptraum wird. Wenn Sie die Datenschutzeinstellungen Ihres Kindes deaktivieren, können Sie Kind sicher vor Online-Räubern, Identitätsdiebstahl und viele andere Probleme. Kinder möchten neue Leute hinzufügen, um ihre Followerzahl zu erhöhen, aber stellen Sie sicher, dass dies nicht außer Kontrolle gerät.

Passwortschutz erzwingen

Eines der Dinge, die Kinder aufwachsen gerne machen, ist das Teilen von Passwörtern mit ihren Freunden. Wir treffen gelegentlich auf verschiedene Kollegen, die Sachen aus den Konten ihrer Freunde posten. Kinder in Beziehungen gehen gerne über die Konten und Nachrichten ihrer Partner hinaus. Freund oder nicht, das das Teilen von Passwörtern ist eine gefährliche Praxis das muss stark gestoppt werden. Der beste Weg, dieses Problem anzugehen, ist, ehrlich zu sein mit Ihrem Kind über die Nachteile davon. Stellen Sie sicher, dass sie die Privatsphäre und die dramatischen Probleme verstehen, die mit einer solchen Praxis verbunden sind.

Standorteinstellungen überprüft

Standorteinstellungen in sozialen Netzwerken sollten immer deaktiviert sein. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind versteht, dass Bilder und Status, die mit Standorteinstellungen gepostet wurden, für andere Gemeinschaften außerhalb der Liste der Freunde geöffnet sind. Der Standortwechsel bringt nicht nur Ihr Kind in Gefahr, sondern auch andere Familienmitglieder haben ein erhöhtes Risiko. Wenn sich in Ihrem Profil mehrere Standort-Tags befinden, können Stalker und Kriminelle leicht ein Muster erkennen, das alle gefährdet. Es gab mehrere Entführungen aufgrund von Lösegeldfällen, die sich besonders um Kinder drehten.

Fazit

Während der Erhaltung und die Privatsphäre Ihres Kindes respektieren ist wichtig für ihre gesunde Erziehung, besonders wenn es um die Entwicklung einer gesunden und selbstbewussten Persönlichkeit geht, es gibt natürlich eine Art Überwachung, die immer zulässig sein sollte. Es ist nicht schädlich, ein Auge auf Ihr Kind zu richten, besonders wenn es rechtzeitig und kontrolliert durchgeführt wird. Einige Eltern tendieren dazu, das Kind zu schützen, was es Kindern schwer macht, ihren Eltern zu vertrauen, was ihre Beziehung zu ihren Angehörigen stört. Eine der Grundregeln für die Erziehung ist die Bildung einer formalen Bindung und einer vertrauensvollen Beziehung, die automatisch viele Gefahren alleine abwehrt.

Mehr interessante Produkte:

Weitere ähnliche Beiträge

Menü