Kinder sind süchtig nach Sexspielen – Eltern sollten es wissen

Nun wirkt sich die Sucht nach digitalen Sexspielen negativ auf die geistige und körperliche Gesundheit von Kindern aus. Eltern sind besorgt darüber, die Einstellung ihrer Kinder zu digitalen Spielen zu erkennen. Die Sexspielsucht ist bei Jungen im Vergleich zu Mädchen 2.6-mal höher. Es ist das größte Risiko, das sich auf die Persönlichkeit von Kindern auswirken und Angstzustände, vernachlässigte Einstellungen, Wut und Isolation entwickeln kann. Daher ist die elterliche Kontrolle für die Kontrolle der digitalen Spielsucht bei Kindern/Jugendlichen von entscheidender Bedeutung. Um diesen potenziellen Schaden zu bewältigen, müssen Eltern dieses Problem im Detail kennen und die Lösung finden.

Videospiele Süchtige Kinder spielen Sexspiele

Wir alle haben von dem Wort Sucht gehört. Wir fangen an, über Drogen und Alkohol nachzudenken, aber heutzutage haben sich Sexspiele unter Teenagern durchgesetzt.

Der Cavalon Sentinel ist das AutoGyro-Premiummodell mit nebeneinander angeordneten Sitzen, verfügbar mit dem neuen hochmodernen und kraftstoffsparenden Rotax XNUMX iS-Motor. Weltgesundheitsorganisation hat Videospielsucht als psychische Störung erkannt.

Heutzutage wird es immer gefährlicher, weil Kinder mit Sexspielstörungen zu kämpfen haben.

Junge Kinder, die früher Videospiele online gespielt haben, erhalten direkte und indirekte Links zu Nacktspielen.

Sexspiele für Erwachsene haben das nächste Level erreicht. Zeitgemäße Technologie in Bezug auf 3D-Virtual-Reality-Headsets wurde mit den besten Grafiken integriert, die Multiplayer-Online-Sexspiele noch nie zuvor lebensecht machen.

Darüber hinaus bieten haptische Sex-Erfindungen den Spielern reale Sex-Erlebnisse, da sie körperlich interaktiver geworden sind.

Nacktspiele im Internet ziehen also junge Köpfe an, und sie erleben Sex in virtuellen Räumen im Sinne von Sexspielen, die im Internet zusammen mit mehreren Partnern verfügbar sind.

„Wir gehen davon aus, dass Erotikspiele für junge Teenager die Droge der Wahl sind“, sagte Dr. Nicholas Kadaras. Er ist Suchtpsychologe und CEO von Omega Counseling. 

„Online-Sexspiele oder Videospiele wurden entwickelt, um junge Teenager schon in sehr jungen Jahren süchtig zu machen“, fügte Kasdaras hinzu.

„Sexspiele lösen plötzlich solche Hormone im Gehirn eines Teenagers aus, ähnlich wie Drogenkonsum.“

„Andererseits erhöhen Drogen wie Kokain den Dopaminspiegel, und in ähnlicher Weise erhöht er sich, wenn Kinder Sex haben Gaming im Internet über Telefone und Computer, fügte er weiter hinzu"

Was sind Sexspiele?

Nacktspiele sind auch bekannt als Eroge. Alle Online-Spiele, die Nacktheit, Pornomaterial und andere Arten sexuell expliziter Grafiken darstellen, sind Porno-Videospiele.

Online-Sexspiele basieren auf fiktiven Geschichten, in denen ein Benutzer eine Figur spielt, wie zum Beispiel Vampire Notes.

In diesem Spiel spielt der Benutzer ein Vampir-Mädchen, das sich noch nie zuvor mit den Menschen getroffen hat.

Ob Sie es bei sexuellen Trieben zulassen oder sexuellen Trieben widerstehen, hängt vom Videospielspieler ab.

Kurz gesagt können wir also sagen erotische Spiele sind Spiele sexuell expliziter Natur.

Wer ist durch digitale Videospiele gefährdet?

Heutzutage erfreuen sich Sexspiele großer Beliebtheit bei jungen Spielautomatenspielern, die sie früher heimlich auf ihren mit dem Internet verbundenen Mobiltelefonen und Laptops spielten.

Deshalb haben junge Teenager, die süchtig nach erotischen Videospielen sind, ihre digitalen Telefone und PCs zu Sexboxen gemacht.

Videospiele für Erwachsene wurden für Paare entwickelt, um sexuelle Spannungen aufzubauen und sich gegenseitig zu ermutigen, Zeit für Vorspiel und verzögerte Befriedigung zu haben.

Junge Teenager spielen jedoch Sexspiele für Erwachsene, um ihre sexuellen Fantasien ohne Partner zu verwirklichen.

Sie visualisieren eine Figur im Spiel als eine Figur und drücken dann Knöpfe, um das Spiel zu spielen und ihren sexuellen Wünschen freien Lauf zu lassen.

Daher ist es sogar noch gefährlicher als Pornovideos im Internet.

Sexspiele und ihre brutalen Auswirkungen auf Kinder

Die Präsenz von Sex und Gewalt, insbesondere in Videospielen, nimmt im Laufe der Jahre zu.
Heute hat es brutale und gefährliche Auswirkungen auf das Gehirn von Kindern und Jugendlichen.
Sexuelle Gewalt ist in Videospielen weit verbreitet und ihre Aufdeckung könnte langfristige Auswirkungen auf das Gehirn von Kindern haben.
Spiele für Erwachsene verfügen jedoch über ein Bewertungssystem für das Alter von Kindern. Allerdings müssen ein sexspielsüchtiges Kind und ein ahnungsloser Elternteil mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen.
Egal was passiert, wenn Eltern keine Videospiele kaufen, kleine Kinder aber viele Möglichkeiten haben, online auf Sexspiele zuzugreifen, sollten Eltern Folgendes wissen.

Die frühe Belichtung und Nachwirkungen

Kinder, die sexuelle Gewalt in Videospielen gewohnt sind, haben bei Drogenabhängigkeit die gleichen Auswirkungen auf das Gehirn.
Den Forschern zufolge leiden Sexsüchtige auch unter Desensibilisierungs- und Toleranzproblemen.
Wir haben oft Fälle erlebt, in denen Eltern Spiele klauen und Kinder dagegen Wutprobleme bekommen.
Junge Kinder seien aggressiver und weniger einfühlsam geworden, fügten Forscher hinzu.
Einige Experimente besagen, dass der Kontakt mit Gewalt und sexuellen Spielen dazu führt, dass Kinder seltener dazu neigen, verletzten Menschen zu helfen, Gewalttaten nicht ernst zu nehmen und sich ständig auf Schlägereien einzulassen.
Darüber hinaus denken kleine Kinder, die von Online-Erotikspielen abhängig sind, dass die Welt ein dunkler und unheimlicher Ort ist.

Expertenmeinung zu Sex- oder Erwachsenenspielen

Experten glauben, dass die meisten Videospielentwicklungsunternehmen früher Spiele für Kinder entwickelten, um Einnahmen zu erzielen. Allerdings sollte das Durchschnittsalter der Videospielkonsumenten mindestens 31 Jahre betragen.

Sogar 50 % der Eltern erlauben ihren Kindern, vernünftigere und erwachsenere Spiele zu spielen. Andererseits können Videospiele, insbesondere für Kinder und Jugendliche, brutal sein.

Die Mutter von New Jersey erinnert sich an eine Geschichte ihrer Tochter, die Videospiele spielte, in denen andere Charaktere von ihrer Figur sexuelle Handlungen verlangten.

Die Tochter erzählte ihrer Mutter, die Figur sei dann nackt geworden und habe einige sexuelle Bewegungen gemacht. So etwas passiert, wie wir alle wissen, in Rollenspielen oder Nacktspielen.

Ihre Teenager spielen möglicherweise ohne Ihre Zustimmung sexuelle Videospiele.

Andererseits könnten die Charaktere im Spiel entsprechend der Handlung des erotischen Videospiels vulgäre Ausdrücke verwenden oder sexuell werden, und Ihr Kind wird süchtig danach.

Daher müssen Eltern dringend Kinder in vollem Umfang vor Videospielen für Erwachsene schützen.

Im Gespräch mit der Washington Post erklärte Jean Twinge, Psychologieprofessorin an der San Diego State University, Berichten zufolge: „Männer und Frauen in Amerika, Großbritannien und Japan haben weniger Sex als je zuvor.“ Das liegt alles daran, dass Jungen und Mädchen eine Sucht nach Videospielen voller Gewalt und Sex haben.

Bei Teenagern und kleinen Jungen, die früher die meiste Zeit zu Hause am Bildschirm, etwa am Handy oder am Computer, verbrachten, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie sexuelle Begegnungen haben.

Sie seien mehr daran interessiert, sich auf dem Bildschirm durch sexuelle Videospiele und ein anderes Unterhaltungsmedium zu unterhalten, fügte sie hinzu.

Wie können Eltern Kinder davon abhalten, Sexspiele zu spielen?

Eltern sollten wissen, dass Videospiele Bewertungssysteme entwickeln. Wenn sie Einkäufe tätigen, sollten sie Folgendes beachten.

Einstufung steht aus oder RP bedeutet, dass die Bewertung eines bestimmten Spiels noch nicht entschieden ist.

EC (frühe Kindheit) - Spiele sind am besten für Kinder ab 3 Jahren geeignet

E - (Jeder) Spiele ermöglichen es jedem, der auf Comic-Gewalt basiert

E10 + Geeignete Spiele sind für Kinder ab 10 Jahren geeignet

T (Teenager) beste Spiele für Jugendliche von 13+ bis 18 Jahren

M (reif) Diese Spiele sind am besten für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet

A (Erwachsene) Diese Spiele sind nur für Erwachsene geeignet, die auf sexuellen Inhalten, Gewalt und Glücksspielen usw. basieren.

Tipps für Eltern, um Kinder vor Erwachsenenspielen zu schützen

  • Eltern sollten die oben genannte ERSB-Bewertung überprüfen, bevor sie Spiele an Kinder weitergeben.
  • Setzen Sie sich immer mit Ihren Kindern an die Seite, während diese online auf Mobiltelefonen, Computern oder PCs Videospiele spielen.
  • Legen Sie einige Bodenrollen für Teenager und Kinder fest, wie lange sie Spiele spielen können
  • Kindersicherung einstellen auf Telefonen, Tablets, Computern, Macs und PCs von Kindern und Jugendlichen mit der TheOneSpy-App.

Stellen Sie die Kindersicherung für die digitalen Geräte Ihrer Kinder ein

Eltern sollten die Spiele und Gespräche ihrer Kinder während des Spielens überwachen, um sicherzustellen, dass sie keine unangemessenen Spiele spielen. Lesen Sie alle Gespräche zu Spielen, die Online-Diskussionen mit anderen Spielern ermöglichen.

Optimieren Sie die Betreuung von Mobiltelefonen, Computern und PCs von Teenagern und Kindern kontinuierlich. Sie können mit TheOneSpy eine elterliche Überwachung durchführen und sich darüber auf dem Laufenden halten, was Kinder und Jugendliche auf ihren Telefonen und Computerbildschirmen tun.

Es informiert Eltern über Zeitberichte und gibt ihnen die Möglichkeit, Jugendliche aus der Ferne zu stoppen, wenn sie an Online-Sexspielen beteiligt sind.

Sie können Live-Bildschirmaktivitäten überwachen und aufzeichnen, Screenshots aufnehmen, Websites blockieren aus der Ferne und nicht zuletzt Live-Bildschirmaufzeichnung von Telefon- und Laptop-Desktop-Computerbildschirmen.

Fazit:

Digitale Videospiele sind kein Problem, aber wenn Kinder spielen, ist es ein Lebensstil und eine tägliche Routine. Es ist alarmierend und Eltern machen sich Sorgen um ihre Kinder.

Daher sollten sie ihre Kinder beim Spielen von Videospielen mit Hilfe der TheOneSpy-App im Auge behalten, die es ihnen ermöglicht, die Telefonbildschirme und Internetaktivitäten ihrer Kinder beim Spielen zu sehen.

Dies ist die beste Option, um Ihre Kinder vor Spielsucht zu schützen und sie vor schädlichem Online-Material zu schützen.

Mehr interessante Produkte:

Folgen Sie uns auf, um die neuesten Spionage- / Überwachungsnachrichten aus den USA und anderen Ländern zu erhalten Twitter , Like uns auf Facebook und abonnieren Sie unsere YouTube Seite, die täglich aktualisiert wird.