Wie kann die Sicherheit von Kindern im Internet gewährleistet werden?

So gewährleisten Sie die Sicherheit von Kindern im Internet

Das Internet ist heutzutage für Minderjährige zu einem wilden Tier geworden. Heute besitzt jedes Kind ein Smartphone und einen Internetanschluss. Für Eltern wird es schwierig, die Aktivitäten ihrer Kinder zu überwachen. Jede Erweiterung der technischen Ausstattung der Kinder macht sie süchtig. Schon in jungen Jahren sind Kinder vielen Online-Gefahren ausgesetzt. Angenommen, Ihre Kinder sind technikaffine Kinder und bleiben immer bei ihren Geräten. Es ist an der Zeit, dass Sie für die Sicherheit von Kindern im Internet sorgen.

Intelligente Kinder sind bei der Nutzung des Internets schädlichen Personen und Inhalten ausgesetzt. Daher ist es notwendig, die Sicherheit von Kindern im Internet zu keinem Zeitpunkt zuvor zu gewährleisten. In diesem Beitrag werden die Gründe für die Gewährleistung der Internetsicherheit von Kindern, Ursachen und Tipps erörtert. Außerdem, wie man es mit TheOneSpy macht.

Warum ist es notwendig, Kinder im Cyberspace zu schützen?

Eltern waren sich der Gefahren des Internets nicht bewusst. Kinder machen auch hinterhältige Online-Aktivitäten mit Smartphones. Eltern erhielten Informationen aus Nachrichten über Minderjährige und Cyber-Raubtiere im Internet. Sie haben auch Bestätigungen von anderen Eltern und örtlichen Strafverfolgungsbehörden erhalten. Eltern haben also Angst, Kindern zu erlauben, Zeit mit ihren mit dem Internet verbundenen Handys zu verbringen.

  • Wussten Sie, dass junge Teenager mehr denn je online bleiben wollen? NetSmartz und das Nationale Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder legten Statistiken vor.
  • Mehr als 93 % der Kinder zwischen 12 und 17 Jahren sind online. Darüber hinaus haben fast 75 % der Minderjährigen und Teenager Handys und Internetverbindungen.
  • Sie erstellen auch Profile auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und anderen.
  • Teenager und Minderjährige teilen ihre Fotos, Videos und Bilder in beliebten Social-Media-Apps. Sie teilen Medien ohne das Wissen der Eltern.

Was sind die Gefahren, denen Kinder im Internet ausgesetzt sein könnten?

Smartphones, PCs und das Internet sind für Kinder in Reichweite. Für Eltern ist es schwierig geworden, ihre Kinder zu schützen. Es gibt viele Online-Bedrohungen für Kinder, die die Sicherheit von Kindern im Internet beeinträchtigen können. Lassen Sie uns die Gefahren besprechen, denen Teenager online über Smartphones und das Internet ausgesetzt sein könnten.

Verbindungen und Interaktionen von Kindern mit unerwünschten Menschen

Wissen Sie, dass kleine Kinder eine Verbindung im Internet herstellen? Sie laden Social-Media-Netzwerke auf ihre Telefone herunter und melden sich an. Außerdem folgen und fügen sie Freunde hinzu, ohne ihre Eltern und Erziehungsberechtigten mitzunehmen. Sie interagieren auch mit unerwünschten und unerwünschten Menschen. Wir sprechen über Online-Raubtiere wie Pädophile, Sexualstraftäter, Stalker und Cybermobber.

Eltern haben also Vorbehalte gegenüber dem Internetzugang ihrer Kinder. Vor allem über ihre Gaming-Lobby und Chatrooms. Cyberbullies zielen auf junge ungeleitete Teenager und Kinder ab. Sie könnten auch im wirklichen Leben Kinder sein. Phishing-Betrüger zielen auch auf Ihre Kinder ab. Sie bringen sie dazu, ihre privaten Informationen von ihren Handys zu fegen.

Jugendliche werden unangemessenen Inhalten ausgesetzt.

Der Internetzugriff auf die Smartphones von Teenagern rund um die Uhr war noch nie zuvor riskant und schädlich. Weißt du, warum? Sie werden sexuell expliziten Inhalten ausgesetzt, insbesondere Pornobildern, -videos und -fotos. Kleine Kinder sehen sich gewalttätige oder drastische Inhalte auf YouTube, Onlinespielen oder Netflix an.

Sie hören auch Schimpfwörter, sehen Drogen und konsumieren Alkohol. Also versuchen sie, alles zu improvisieren, was sie auf ihren Smartphones gesehen haben. Wussten Sie, dass das Herunterladen von raubkopierten Materialien wie Videos, Filmen und anderen bei Kindern auf dem Vormarsch ist?

Computer- und Smartphone-Cybersicherheitsprobleme

Jugendliche werden eher Opfer von Cyber-Sicherheitsproblemen. Sie verbinden ihre Handys und PCs mit dem Internet. Kinder besuchen Websites, bösartige Programme und Malware, die auf ihren Mobiltelefonen installiert sind. Es könnte die Sicherheit von Mobiltelefonen beeinträchtigen; Manchmal stiehlt die Malware die Daten des Geräts.

Malware ist wie Infektionen digitaler Geräte. Es ermöglicht Menschen, auf das Handy oder Computergerät einer anderen Person zuzugreifen, ohne dass sie es wissen. Kinder installieren Viren und Malware über Filesharing-Programme, Anhänge und Weblinks. Handys und PCs von Kindern werden Opfer unerwünschter Werbung, Popups und Adware.

Eltern machen sich große Sorgen um die Online-Sicherheit ihrer Kinder und möchten ihre Internetsicherheit gewährleisten. Die Sicherheit der Kinder im Internet ist also notwendig geworden, und lassen Sie uns erfahren, wie Eltern dies tun können.

Was sollten Eltern tun, um die Online-Sicherheit von Kindern zu gewährleisten?

Dies ist die erste Frage, die in den Sinn kommt: „Wie können Eltern die Sicherheit ihrer Kinder im Internet gewährleisten?“ Die Antwort ist einfach – Kindersicherung. Die meisten Eltern glauben jedoch, dass es sich um ein High-Tech-Tool handelt, das nicht einfach zu bedienen ist, um die Sicherheit der Kinder im Cyberspace zu gewährleisten.

Es gibt jedoch viele einfach zu verwendende Lösungen zur elterlichen Überwachung, die Eltern auf Mobiltelefonen und Computergeräten verwenden können. Eltern können moderne Tools verwenden, mit denen sie Kinder virtuell überwachen können. Eltern können Kinder vor unangemessenen Inhalten, unerwünschten Personen und vor gefährlicher Malware schützen.

Verwalten Sie die Internetsicherheit von Kindern auf Telefonen und PCs mit TheOneSpy

TheOneSpy ist die weltweit führende Kindersicherungssoftware. Es bietet mehrere Produkte für Android, iPhones, PCs und Windows-Laptops und -Desktops. Es ist eine Marke, die mehrere Sicherheitslösungen eingeführt hat, die die Sicherheit von Kindern im Internet schützen. Hier sind die besten Kindersicherungsprodukte, die es seinen Benutzern angeboten hat:

Top-Funktionen der TheOneSpy-App für die Online-Sicherheit von Kindern

Hier sind die folgenden Funktionen, die Eltern auf Handys und Laptops von Kindern verwenden können. Lassen Sie uns sie im Folgenden diskutieren:

Bildschirmzeit

Eltern können die TheOneSpy-App auf jedem Handy installieren. Verwenden Sie außerdem die Bildschirmzeitfunktionen auf jedem Mobiltelefon. Es begrenzt die Bildschirmzeit, indem jede unangemessene Anwendung von 1 Stunde auf 14 Stunden blockiert wird.

Screenshots

Benutzer können Screenshots auf Mobiltelefonen, Laptops und Desktop-PCs aus der Ferne planen. Benutzer können verschiedene Zeitintervalle zum Erfassen von Schnappschüssen festlegen, z. B. nach 5 Sekunden, 15 Sekunden und 45 Sekunden.

Bildschirmaufzeichnung

Ein Live-Bildschirmrekorder ist das beste Tool für Benutzer, um Live-Bildschirmaufnahmen auf jedem Mobiltelefon oder Desktop-Gerät durchzuführen. Damit können Eltern kurze Videos auf dem Bildschirm des Zielgeräts aufnehmen und im Dashboard speichern.

Tastenanschläge Logger

Es ist eine Funktion, die Passwortschlüssel, E-Mails, Messenger- und Text-Chat-Tastenanschläge auf einem anderen Mobiltelefon oder PC erfasst. Außerdem können Eltern den Browserverlauf ihrer Kinder einsehen, um zu verhindern, dass sie unangemessene Websites verwenden.

Browserverlauf

Eltern können auch alle Websites anzeigen, die Kinder auf ihren Telefonen und PCs besucht haben. Sie können mit Lesezeichen versehene Websites und Webseiten auf dem Zielgerät sehen.

Live Spy 360-Bildschirmfreigabe

Sie können die Kameras Ihres Zielgeräts und einen Mobiltelefonbildschirm mit der Kindersicherungssoftware TheOneSpy verbinden. Es ermöglicht Benutzern, den Live-Bildschirm der Telefone von Teenagern mit dem Web-Bedienfeld zu teilen. So können Eltern in Echtzeit sehen, was Kinder auf ihren Handys machen.

Fernbedienungsfunktionen

Eltern können Textnachrichten, eingehende Anrufe und den Internetzugang auf jedem Mobiltelefon blockieren. Es ermöglicht Eltern, das Sexting von Kindern, Anrufe mit Fremden und unangemessene Websuchen einzuschränken.

Überwachen Sie die Protokolle des Social-Media-Chats

TheOneSpy ist eine der wenigen Kindersicherungen, die heimlich auf die Protokolle von IM zugreifen. Eltern können IM-Nachrichten, Voice-Chats und freigegebene Medien mit dem Zeitplan lesen. Es hilft Eltern, unangemessene Aktivitäten von Kindern in sozialen Medien auszuspionieren.

Zusammenfassung

Es besteht kein Zweifel, dass die Sicherheit von Kindern im Internet notwendig ist. Eltern sollten sich also für TheOneSpy-Softwareprodukte zur Kindersicherung entscheiden. Es ermöglicht Eltern, die Sicherheit von Kindern im Internet auf Telefonen und Computergeräten zu schützen.

Mehr interessante Produkte:

Folgen Sie uns auf, um die neuesten Spionage- / Überwachungsnachrichten aus den USA und anderen Ländern zu erhalten Twitter , Like uns auf Facebook und abonnieren Sie unsere YouTube Seite, die täglich aktualisiert wird.